Weihnachtsbäckerei 2017 mit dem Fuchs: Kindererlebnisse mit Richard und Katharina

In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Schleckerei ….  Wer kennt ihn nicht, diesen Ohrwurm in der Adventszeit? Die Adventszeit ist dieses Jahr besonders kurz und wir waren irgendwie spät dran mit dem „Backen“ zu Hause. Denn bisher fand das Backen mehr bei Oma und Opa oder mit den Grundschul-Kindern in meiner „Grünes nicht nur für Hasen-AG“ statt.  Umso mehr Spaß hat es den Kindern dann am 3. Adventswochenende gemacht. Ich habe dafür ein tolles neues Rezept gefunden und das leicht abgewandelt. Für Plätzchen die beim Backen immer schon für ganz viel Begeisterung sorgen. Hast Du es schon erraten? Nein keine Ausstecher, sondern noch besser: Spritzgebäck

Spritz1

Katharina, die beim Teig bereiten geholfen hat, war so schnell mit dabei, da blieb mir gar keine Zeit mehr die Zutaten zu fotografieren 😉 Schade, aber Du bekommst natürlich das Rezept. Klar ohne normalen Zucker, und mit vielen gesunden Zutaten wie Mandeln, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Vollkornmehl. Das genaue Rezept fürs köstliche und gesunde Spritzgebäck findest Du hier. Es ist ursprünglich von Tobias und Amelie von ihrem tollen Gratis „Iss Dich frei“ Online Kongreß, der vom 28.12.- 6.1.2018 läuft. Ich bin übrigens auch wieder mit dabei 🙂

Nachdem der etwas klebrige Teig im Kühlschrank fester geworden ist, konnte es endlich richtig losgehen. Unser Hund Lissa war auch schon ganz aufgeregt und immer mit dabei, denn jetzt kam das Tollste.

Spritzlissa

Fuchs Du hast …. beim Backen geholfen

Das war eine lustige Geschichte. Wir haben einen alten Fleischwolf mit einer Handkurbel, noch von meiner Oma. Kennst Du so ein Teil auch noch? Das ist so schön um damit Spritzgebäck zu bereiten. Fleisch haben wir damit übrigens nie zu Hackfleisch gemacht. Die Kinder lieben dieses Teil. Und Katharina fragte ganz aufgereget wo ist der Fuchs`? Der uns immer so toll beim Spritzgebäck hilft????  Im ersten Moment musst ich stutzen und überlegen was sie meint. Dann mussten wir alle lachen, denn ob Fuchs oder Wolf – beides sehr ähnlich 😉

Spritzspaas

 

Ein Kind an den Fuchs, bzw. Wolf an die Kurbel, Mama stopft den Teig oben rein, und das andere Kind – jeweils abwechselnd – durfte abschneiden. Da war es besonders lustig ganz lange Teigstreifen zu bereiten, wenn der Kurbler zu schnell war für den Schneider  🙂

Spritzbeide

So war ruck zuck das erste Blech fertig. Danach haben wir das Muster gewechselt, statt Sternenförmige Streifen gab es nun flache Streifen, wobei die Sternen-Streifen doch schöner waren 😉

Spritzblech

Spritzfastfertig

Auf zum Endspurt wir waren nun fast fertig – der letzte Teigrest wurde noch herausgekurbelt. Sowohl der Kurbler als auch der Fuchs gaben ihr Bestes 😉

Insgesamt haben wir die 1,5 fache Teigmenge bereitet, das waren bei uns 3 Bleche. War das Backen nun beendet? Ja, das Backen schon, wobei wir dann noch ans Verschönern gingen. Denn sowohl für mich als auch für die Kinder erinnert es einfach an früher: Spritzgebäck mit einer Ecke Schokoladenglasur.

Spritzschoko

Das schmeckte offenbar besonders gut 😉 Du kannst da gut variieren was Du daraufstreichst: z.B. eine Schokolade mit ganz viel Kakao und sehr wenig Zucker, mind. 70% – 85%. Ein kleiner Hauch nach Schoko reicht da meist schon 😉

Spritzschokfertig

Die sehen doch toll aus, oder? Wir sind auf jeden Fall alle begeistert von unserem relativ gesunden und fast zuckerfreien Spritzgebäck! Probiere es doch auch mal aus mit Deinem Kind: Hier ist das leckere und gesunde Rezept. Und wenn Du noch mehr köstliche und gesunde Rezepte für Naschereien suchst, dann schau Dir doch mal mein eBook „Gesunde Naschereien (fast) ohne Zucker“ an.